Regional, Nachhaltig, Engagiert
Mediterranes Feeling auf dem Balkon

Mediterranes Feeling auf dem Balkon

Wer nicht nur in seinen Gedanken die einzigartige Flora des Mittelmeerraumes genießen möchte, kann sich ein Stück Süden auch auf den eigenen Balkon holen. Denn viele mediterrane Pflanzen lassen sich auch in unseren Breiten in Kübeln kultivieren. Welche zu den beliebtesten gehören und was Sie beachten sollten, verraten wir Ihnen hier.
Was sind mediterrane Pflanzen eigentlich? Diese Gewächse zeichnen sich insbesondere dadurch aus, dass sie an warme und trockene Bedingungen angepasst sind und so auch die südlichen heißen Sommer problemlos überstehen können. Viele Pflanzenarten fühlen sich aber auch in unserem Sommer ganz wohl und sind auch hier zu beliebten Balkon- und Terrassenpflanzen geworden. Kein Wunder, denn sie bestechen nicht nur durch ihren Blattschmuck und Blütenpracht, sondern verströmen oft auch einen intensiven Duft, der einen von südlichen Ländern träumen lässt. Die perfekte Auszeit vom Alltag – entspannen Sie mit Hilfe des Duftes der ätherischen Öle auf Ihrer eigenen kleinen mediterranen Insel.

Hier kommen die mediterranen Klassiker:

OLIVENBÄUMCHEN

Kaum ein Gewächs ist wohl typischer für den Mittelmeerraum als das Olivenbäumchen. Es wächst sehr langsam, weshalb es sich perfekt als Topfbäumchen für den Balkon eignet. Setzen sie die immergrüne Olive am besten in einen etwas größeren Kübel, da sie breit und tief wurzelt. Sie sollten zudem ein junges Bäumchen einer größeren und älteren Pflanze vorziehen, da das ältere Exemplar wahrscheinlich in einem südlichen Land heran­gewachsen ist und unser Klima nicht so gut verträgt wie ein junges Bäumchen, welches sich noch daran anpassen kann. Zwar ist es sehr unwahrscheinlich, dass die Olive bei uns Früchte entwickelt, jedoch machen ihr typischer Wuchs und ihre graugrünen Blätter das Bäumchen zu einem tollen Ziergewächs, das bei richtiger Pflege über Generationen be­stehen kann.

Standort: direkte Sonne

Pflege: regelmäßig gießen und feucht halten Überwintern: verträgt leichten Frost, wenig gießen (Winterruhe), überwintert als immergrüner Strauch an hellem, kühlen Standort (ca. 5° bis 10° C)

ZITRUSBÄUMCHEN

Ob als Must-Have der mediterranen Küche, beliebtes Deko-Element, oder köstlich-saurer Limoncello – Zitrone, Orange und Co. gehören zum Mittelmeer wie Sand zum Meer. Und deshalb dürfen diese Bäumchen auf unserem mediterranen Balkon nicht fehlen. Durch ihre weiße Blütenpracht sind sie nicht nur optisch ein Hingucker, sondern bereichern Ihren Balkon auch mit einem herrlichen Duft. Da Zitrus­pflanzen richtige Sonnenanbeter sind, ist ein Südbalkon mit sonnigem Standort ideal, bei Nachmittags- bzw. Abendsonne von Westen fühlen sie sich aber auch pudelwohl. Bei guter Pflege und dem richtigen Standort, können die mediterranen Bäumchen auch bei uns Früchte tragen, die sie meist sogar essen können.

Standort: direkte Sonne

Pflege: vermeiden Sie Staunässe und Kälte

Überwintern: nicht winterhart, wenig gießen (Winterruhe), überwintert an hellem, kühlen Standort (ca. 3° bis 13° Gard)

Wussten Sie, dass...?

... „terra cotta“ italienisch ist und „gebrannte Erde“ bedeutet? Die beliebten Pflanzgefäße aus Ton bringen zusätzlich noch mehr mediterranen Flair auf Ihren Balkon und sorgen durch die Tonporen für einen guten Luft- und Wasserhaushalt der Pflanzen. Aber Vorsicht: durch die Wasseraufnahme können die Tongefäße bei Frost platzen und sollten mit Ihren Pflanzen in ein Winter­quartier ziehen.

Sprechen Sie uns an!

Sie haben Fragen zu unserem Sortiment, würden ein Produkt in Ihre Filiale bestellen oder wollen über ein anderes Thema mit uns reden? Dann sprechen Sie uns gerne an.

Sie können über Telefon, Mail oder Kontaktformular mit uns Kontakt aufnehmen.

Telefon:

Unsere Partner