Regional, Nachhaltig, Engagiert
Kaninchen draussen überwintern

Kaninchen draussen überwintern

Wenn Ihr Kaninchen gesund, geimpft und alt genug ist, spricht nichts dagegen, wenn es den Winter über draußen bleibt. Jedoch muss der Käfig gut isoliert sein, der tägliche Auslauf muss für das Kaninchen möglich sein und der Käfig sollte am richtigen Standort stehen.

Sollten Sie sich dazu entschieden haben, dass das Kaninchen draußen bleibt, sollte es auch draußen bleiben. Niemals zum Spielen oder Schmusen ins Haus holen - auch nicht für kurze Zeit, denn Kaninchen verkraften plötzliche Temperaturschwankungen nur sehr schwer.

Der Käfig sollte so aufgestellt sein, dass der Hoppler keine Zugluft abbekommt. Der Käfig sollte auch vor Regen oder Schnee geschützt sein. Optimal steht der Käfig auf dem Balkon oder an einem windgeschützten, überdachten Ort. Die richtige Isolierung für den Käfig ist wichtig, er sollte keinen direkten Bodenkontakt haben. Der Käfig muss aus mindestens 15 mm dickem Holz bestehen, zusätzlich sollte man alle Seiten noch mit Styropor dämmen. Als Untergrund 10 cm Kleintierstreu auslegen, darauf kommt noch mal eine dicke Schicht Stroh - so hat es ihr Kaninchen schön warm.

Das Trinkwasser muss täglich kontrolliert werden, es darf auf keinen Fall einfrieren, eventuell öfters am Tag auswechseln.

Eine energiereiche Kost ist im Winter wichtig, hier sollte viel Wurzelgemüse, Grünfutter, getreidefreie Pellets, Trockengemüse gereicht werden. Das Futter lieber mehrmals und in kleinen Mengen geben, damit es nicht einfrieren kann.

Sprechen Sie uns an!

Sie haben Fragen zu unserem Sortiment, würden ein Produkt in Ihre Filiale bestellen oder wollen über ein anderes Thema mit uns reden? Dann sprechen Sie uns gerne an.

Sie können über Telefon, Mail oder Kontaktformular mit uns Kontakt aufnehmen.

Telefon:

Unsere Partner