Regional, Nachhaltig, Engagiert

Datenschutz Kundenkarte

Datenschutzerklärung zur Nutzung der Kundenkarte der Raiffeisen BHG eG Herzberg/Elster

 

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Ihnen einen Überblick über die Art und Weise, wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Raiffeisen BHG eG Herzberg/Elster Kundenkarte verarbeiten, geben.

 

1. Wer ist für Ihre Daten datenschutzrechtlich verantwortlich?

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die

Raiffeisen BHG eG Herzberg/Elster
Lausitzer Straße 5a
04916 Herzberg/Elster
Telefon: 03535 486-0
E-Mail-Adresse: info@raiffeisen-elbe-elster.de

Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter:

Genossenschaftsverband – Verband der Regionen e.V.
Marcus Lasch
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
E-Mail-Adresse: marcus.lasch@genossenschaftsverband.de

 

2. Welche Daten nutzen wir?

Bei Ihrer Anmeldung zur Raiffeisen BHG Kundenkarte erheben wir personenbezogene Daten, die zur Beantragung und Nutzung der Kundenkarte zwingend notwendig sind (Stammdaten). Diese sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet: Anrede*, Name*, Vorname*, Straße*, Hausnummer*, Land*, PLZ*, Ort*, E-Mail-Adresse* (E-Mail Pflichtfeld nur bei Online-Beantragung) und Geburtsdatum*.

Darüber hinaus erheben wir freiwillige Daten wie, Titel, Telefonnummer, das Datum Ihrer Anmeldung*, Ihre Unterschrift* (außer bei Online-Beantragung), die von Ihnen akzeptierte Version der Teilnahmebedingungen (AGB) der Raiffeisen BHG Kundenkarte sowie ggf. Angaben zu von Ihnen bestellten Zweitkarten.

Die Stammdaten verarbeiten wir, um den von Ihnen gestellten Kartenantrag zu verarbeiten (Art. 6 Abs. 1 lit. b der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)). Ohne die Verarbeitung der vollständigen und richtigen Stammdaten ist eine Nutzung der Raiffeisen BHG Kundenkarte nicht möglich. Die Stammdaten dienen (in Verbindung mit den beim Karteneinsatz anfallenden Umsatzdaten, siehe dazu nächster Abschnitt) der Rabattstaffelung und müssen von uns zudem zur Erfüllung unserer handels- und steuerrechtlichen Pflichten verarbeitet werden.

Wenn Sie die Raiffeisen BHG Kundenkarte einsetzen, werden von uns außerdem Daten über den Ort und Zeitpunkt des Einsatzes der Kundenkarte, die gekauften Waren und Dienstleistungen, die verwendete Zahlungsart sowie den getätigten Umsatz erhoben (hier: „Umsatzdaten“). Die Umsatzdaten verwenden wir, um Sie in die jeweilige Rabattstaffelung einzuordnen und den entsprechenden Rabatt zu gewähren (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Ohne die Verarbeitung der Umsatzdaten ist die Nutzung der Raiffeisen BHG Kundenkarte nicht möglich. Die Umsatzdaten dienen (in Verbindung mit den Stammdaten) der Gewährung des Rabatts und müssen von uns zudem zur Erfüllung unserer handels- und steuerrechtlichen Pflichten verarbeitet werden (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

Haben Sie uns eine Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) für die Zusendung von Informationen für Produkte und Angebote erteilt, nutzen wir – je nach Ausprägung Ihrer Einwilligung – Ihre E-Mail-Adresse und/oder Postanschrift für die Übermittlung der Informationen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen (siehe dazu Punkt 5 dieser Datenschutzerklärung). Die Erteilung einer Einwilligung für die Zusendung von Informationen, sind für die Nutzung der Raiffeisen BHG Kundenkarte nicht erforderlich.

Wenn Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung der Raiffeisen BHG Kundenkarte kontaktieren, z. B. per Brief, E-Mail oder Telefon bzw. wir mit Ihnen kommunizieren (etwa zur Information über Ihren aktuellen Bonus), verarbeiten wir außerdem die von Ihnen mitgeteilten Informationen und ggf. die o. g. Daten im Interesse und zur Bearbeitung Ihrer Anfrage bzw. im Interesse und zu Zwecken der Kommunikation (Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO). Sie sind zur Bereitstellung personenbezogener Daten im Rahmen der Kommunikation mit uns nicht verpflichtet (Telefon, E-Mail* (bei Onlineantrag notwendig), erleichtern uns hierdurch aber die sachgerechte Bearbeitung Ihrer Anliegen. Die im Rahmen der Kommunikation anfallenden Daten können der Gewährung eines Bonus dienen und müssen dann von uns zur Erfüllung unserer handels- und steuerrechtlichen Pflichten verarbeitet werden (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

 

3. Wer bekommt meine Daten?

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten fallweise an das durch uns beauftragte Transportunternehmen für die Anlieferung (Logistik) sowie an interne Abteilungen, die mit der Verwaltung der Kundenkarten beauftragt sind. Darüber hinaus setzen wir fallweise Beratungsunternehmen und Versanddienstleister ein. Eine Übermittlung Ihrer Daten an weitere Dritte sowie Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) erfolgt nicht.

 

4. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Wir bewahren Ihre Stammdaten während der Laufzeit der Raiffeisen BHG Kundenkarte auf. Danach werden sie gelöscht, es sei denn, sie müssen aus handels- und steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden (in der Regel 10 Jahre). Mit den freiwilligen Daten verfahren wir analog der Stammdaten, es sei denn Sie widerrufen die freiwillige Einwilligung.

Wir bewahren Ihre Umsatzdaten so lange auf, wie sie aus handels- und steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen (in der Regel 10 Jahre).

Wir bewahren Ihre im Rahmen der Kommunikation anfallenden Daten so lange auf, wie dies für die Erledigung des Anliegens erforderlich ist. Danach werden sie gelöscht, es sei denn, sie müssen aus handels- und steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden (in der Regel 10 Jahre).

 

5. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Aufgrund unserer Verarbeitung Ihrer Daten, im Rahmen der Nutzung der Raiffeisen BHG Kundenkarte, haben Sie unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen ein Recht auf:

  • Auskunft über gespeicherte Daten und Verarbeitungszwecke (Art. 15 DSGVO);
  • Berichtigung unrichtiger bzw. Vervollständigung unvollständiger Daten
    (Art. 16 DSGVO);
  • Löschung insb. nicht mehr erforderlicher Daten (Art. 17 DSGVO)
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Datenübertragung, sofern Verarbeitung auf Einwilligung beruht oder zur Durchführung eines Vertrages oder mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt (Art. 20 DSGVO)
  • Widerruf einer von Ihnen erteilten Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 S. 1 DSGVO).
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, insbesondere für Werbezwecke
    (Art. 21 DSGVO) à Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage der Erfüllung eines Vertrages) erfolgt, Widerspruch einzulegen

Ferner haben Sie die Möglichkeit, Beschwerden an uns oder unseren Datenschutzbeauftragten zu richten. Wenn Sie uns mit einem Datenschutzanliegen kontaktieren, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage regelmäßig auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragserfüllung oder -anbahnung). Personenbezogene Daten werden in diesem Fall gelöscht, soweit sie nicht mehr zur Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich sind und etwaige gesetzliche Aufbewahrungsfristen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) abgelaufen sind.

Sie können darüber hinaus Beschwerden an die zuständige Aufsichtsbehörde richten. Für die Aufsicht über unser Unternehmen zuständig ist die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht, Stahnsdorfer Damm 77, 14532 Kleinmachnow.

 

Stand: 08.03.2022

Sprechen Sie uns an!

Sie haben Fragen zu unserem Sortiment, würden ein Produkt in Ihre Filiale bestellen oder wollen über ein anderes Thema mit uns reden? Dann sprechen Sie uns gerne an.

Sie können über Telefon, Mail oder Kontaktformular mit uns Kontakt aufnehmen.

Telefon:



    Unsere Partner